Warum heißen Spam-Mails eigentlich so wie sie heißen?

Neulich, beim Durchsehen meiner E-Mails, bemerkte ich, dass ich 12 neue Spam-Nachrichten in meinem Mail-Postfach hatte. Das hätte sich übrigens mit einem automatischen Spamfilter gegen Spam und Viren verhindern lassen :-) Naja, wie dem auch sei – Spam … – Was ist eigentlich Spam? Jeder redet darüber aber die wenigsten wissen, warum es eigentlich so heißt. Dieser Frage will ich in meinem heutigen Blogbeitrag für euch beantworten.

Die Geschichte des Wortes „Spam“, gehört wohl eher zu den ungewöhnlicheren. Sie begann im Jahre 1994 – am 12. April um genau zu sein. Damals arbeitete der amerikanische Anwalt Laurence Canter an einem kleinen Computerprogramm. Dieses Computerprogramm war eine bahnbrechende Erfindung, denn es konnte die Nachrichtenforen des Internets automatisch und terminiert mit Werbung für seine Kanzlei bombardieren. Viele Nutzer zeigten sich verärgert über die ungewollten Nachrichten. Einer von ihnen rief sogar dazu auf „Kokosnüsse und Spam an Canter und Co.“ zu schicken. Halt – aber das ist doch erst die Geburtsstunde des digitalen Spams? Warum ruft der Herr dann dazu auf Spam an Canter und Co. zu schicken? – Ganz einfach. Gemeint ist Dosenfleisch was in den Vereinigten Staaten von Hormel Foods inc. unter dem Namen „Spam“ verkauft wird. Aber warum nennt der Hersteller sein Fleisch denn jetzt ausgerechnet Spam?! – Man wollte es wohl nicht einfach „gesalzenes Fleisch“ nennen. Spam ist nämlich ein Marketing-Kunstwort. Es bildet sich aus dem Begriff „SPiced hAM“ – kurz: SPAM. Kokosnüsse und SPAM haben eins gemeinsam: Eine harte Schale und einen Inhalt von weicher Konsistenz. Das sollte wohl auf die Werbe-Nachrichten von Laurence Canter anspielen, die ja schließlich Werbung, also auch einen „weichen“ Inhalt beinhalteten.

spam_dose

Der Komikertruppe Monty Python kam zudem die Idee unkontrollierbaren Müll als Spam zu bezeichnen. In einem Sketch von Ihnen ist nämlich ein Chor von Wikingern zu sehen, die dauerhaft das Wort „Spam“ ausstoßen, sodass jede andere Konversation übertönt wird. Ähnlich geht es einem ja auch, wenn man sein E-Mail-Postfach öffnet. Vor lauter Spam-Mails lassen sich die wichtigen gar nicht mehr erkennen.

Ich hoffe ich konnte euch etwas berichten, was ihr bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht wusstet – oder habt ihr euch etwa noch nie gefragt, wo das Wort eigentlich herkommt?

Comments are closed.